Frau schreibt Vater ihres Kindes – und kann nicht glauben, wer antwortet

Franziska Kiefl
Abbie muss den Vater ihres Kindes finden. (Symbolbild)
  • Abbie ist schwanger von einer Affäre 
  • Sie schreibt dem Vater des Kindes eine Nachricht – doch jemand völlig anderes erhält sie

Ungewollt schwanger und völlig allein – ein Albtraum für viele junge Frauen. Die Britin Abbie ist in dieser Situation. Als sie die Schwangerschaft feststellte, wollte sie dem Vater des Kindes die Neuigkeit mitteilen. 

Doch der gab ihr offenbar eine falsche Nummer.

“Du läufst doch immer vor der Verantwortung davon”

“Abbie hier, ich bin schwanger und du bist die einzige Person mit der ich in letzter Zeit Sex hatte”, schreibt die junge Frau. “Es ist also dein Baby, kannst du mich anrufen oder mir schreiben, damit wir darüber reden können?” 

Prompt kommt eine ernüchternde Antwort zurück: “Sorry, du hast die falsche Nummer.”

“Du läufst doch immer vor der Verantwortung davon. Aidan, das ist ernst”, entgegnet Abbie, wohl in dem Glauben, der Kindsvater gebe sich als jemand anderes aus. 

Sophies Nachrichtenverlauf mit Abbie.

“Es tut mir leid, aber du hast wirklich die falsche Nummer, hier ist nicht Aidan”, bekommt sie zurück. Zum Beweis schickt ihr Gegenüber ein Selfie – und stellt sich als Fremde heraus: “Hier ist Sophie.” 

Zum Beweis schickte Sophie ein Selfie.

Auf Twitter wurde der Dialog hundertfach geteilt 

Abbies Liebhaber hatte ihr wohl eine falsche Nummer gegeben.

Doch Sophie wollte der verzweifelten jungen Frau offenbar trotzdem helfen. Auf Twitter veröffentlichte sie ihren Dialog mit Abbie – und der wurde bereits hundertfach geteilt. Mittlerweile ist der Tweet jedoch gelöscht.

Trotzdem wollen viele Menschen der jungen Mutter dabei helfen, den Vater ihres Kindes...

Weiterlesen auf HuffPost

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen