Frau stiehlt am helllichten Tag Ölgemälde aus Bielefelder Museum

Blaulicht (AFP/Ina FASSBENDER) (Ina FASSBENDER)

Eine Frau hat am helllichten Tag ein Ölgemälde aus einem Bielefelder Museum gestohlen. Die dringend Tatverdächtige habe ein "sehr gepflegtes Erscheinungsbild", wie die Polizei am Donnerstag in der nordrhein-westfälischen Stadt mitteilte. Laut Zeugenaussagen trug die unbekannte Frau am Mittwoch eine große Mappe mit einer roten Kordel unter ihrem Arm, als sie das Museum betrat und verließ. Darin befand sich mutmaßlich das aus seinem Holzrahmen herausgetrennte Gemälde.

Dabei handelt es sich den Angaben zufolge um das "Portrait einer jungen Frau" des niederländischen Malers Pieter Aertsen aus dem Jahr 1561. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zum Gemälde oder der dringend tatverdächtigen jungen Frau geben können. Zum mutmaßlichen Zeitpunkt des Diebstahls befand sich eine weitere Besucherin in den Räumlichkeiten des Museums.

hex/cfm

VIDEO: 22 Jahre verschwunden: Nun glänzt Klimts "Bildnis einer Frau" wieder in einer Schau

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.