Frauen in Berlin-Kreuzberg transfeindlich beleidigt und angegriffen

Zwei Frauen sind in Berlin Kreuzberg transfeindlich beleidigt und angegriffen worden. Die 22 und 23 Jahre alten Frauen standen an der Kasse eines Supermarkts und wurden von zwei Männern angegangen. (Christof STACHE)
Zwei Frauen sind in Berlin Kreuzberg transfeindlich beleidigt und angegriffen worden. Die 22 und 23 Jahre alten Frauen standen an der Kasse eines Supermarkts und wurden von zwei Männern angegangen. (Christof STACHE)

Zwei Frauen sind im Berliner Stadtteil Kreuzberg transfeindlich beleidigt und angegriffen worden. Die 22 und 23 Jahre alten Frauen standen am Dienstagabend an der Kasse eines Supermarkts, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Dort wurden sie von zwei Männern, die ebenfalls in der Schlange standen, ihren Angaben zufolge transfeindlich beleidigt.

Als sie den Laden verließen, folgten ihnen die beiden Männer, beleidigten sie weiter und bewarfen sie mit einer Eispackung und einer Flasche. Dabei wurde die 22-Jährige laut Polizei am Arm verletzt. Sie wurde von alarmierten Rettungskräften ambulant behandelt. Der Staatsschutz ermittelt wegen Beleidigung und Körperverletzung.

wik/cfm