Werbung

"Freiheit zum Schwangerschaftsabbruch" kommt weiter auf Weg in Frankreichs Verfassung

In Frankreich kommt die "Freiheit zum Schwangerschaftsabbruch" auf ihrem Weg in die französische Verfassung weiter voran. Ein entsprechender Gesetzentwurf soll am Dienstag in der Nationalversammlung verabschiedet werden. (JULIEN DE ROSA)
In Frankreich kommt die "Freiheit zum Schwangerschaftsabbruch" auf ihrem Weg in die französische Verfassung weiter voran. Ein entsprechender Gesetzentwurf soll am Dienstag in der Nationalversammlung verabschiedet werden. (JULIEN DE ROSA)

In Paris soll die Nationalversammlung am Dienstag den Gesetzentwurf zur Aufnahme der  "Freiheit zum Schwangerschaftsabbruch" in die französische Verfassung verabschieden. Anschließend muss das Gesetz noch den Senat passieren. Präsident Emmanuel Macron hatte mit dem Vorschlag 2022 auf Einschnitte in das Abtreibungsrecht in den USA reagiert.

Die Aufnahme in die Verfassung hat in erster Linie symbolischen Charakter. Das Recht auf Schwangerschaftsabbruch auf Krankenschein ist in Frankreich bis zur 14. Woche gesetzlich gewährleistet. Um die Verfassung entsprechend zu ändern, müssen Nationalversammlung und Senat im sogenannten Kongress zusammentreten und den Text mit Drei-Fünftel-Mehrheit verabschieden.

kol/ck