Fridays for Future kündigt für Oktober neuen globalen Klimastreik an

·Lesedauer: 1 Min.
Demonstration von Fridays for Future (AFP/John MACDOUGALL)

Die Klimaschutzbewegung Fridays for Future hat für den 22. Oktober den neunten globalen Klimastreik angekündigt. Der Streik werde in Deutschland erstmals zentral in Berlin stattfinden, teilte die Organisation am Dienstag in der Hauptstadt mit. Dort solle für "sozial gerechten und antirassistischen Klimaschutz" gestreikt werden, zudem sollten Blockaden im politischen Berlin und eine "Konferenz der Visionen" organisiert werden.

"Wir wissen, dass eine gerechtere Welt ohne Klimakrise und Ausbeutung möglich ist", erklärte Sprecherin Maia Stimming. "Dafür können wir uns aber nicht auf die Parteien verlassen, denn sie lassen uns keine Wahl, als die Veränderung selbst in die Hand zu nehmen." Der Streik sei Teil der Aktionstage "Gerechtigkeit jetzt", an denen auch die Organisationen Ende Gelände, Sea-Watch, das Aktionsbündnis Antirassismus, Extinction Rebellion, Mietenwahnsinn und die Aktion Agrar teilnähmen, hieß es weiter.

smb/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.