Friedhof Ohlsdorf in Hamburg: Grab von KZ-Kommandant platt gemacht

·Lesedauer: 1 Min.

Täter liegen neben Opfern, SS-Leute neben KZ-Insassen. Bis in die 60er Jahre wurden auf dem Friedhof Ohlsdorf Tausende Menschen pauschal als Kriegsopfer auf großen Gräberfeldern bestattet. So fand sich hier sogar das Grab eines ehemaligen Kommandanten des KZ Dachau. Doch die Grabstätte ist jetzt endlich vernichtet worden, der Grabstein wurde geschreddert. 2019 hatte Christiane Schneider, Bürgerschaftsabgeordnete der Linken, den Skandal aufgedeckt und angeprangert, dass die Grabstätte von SS-Oberführer (Oberst) Hermann Baranowski sogar noch auf Staatskosten gepflegt wurde. Geboren wurde Baranowski 1884 in Schwerin. Der...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo