Auf frischer Tat ertappt: Portugiesischer Polizist erkennt in Leipzig Taschendieb wieder

Ein wegen der Fußball-EM in Leipzig eingesetzter Polizist aus Portugal hat einen ihm bekannten Taschendieb auf frischer Tat ertappt. (Odd ANDERSEN)
Ein wegen der Fußball-EM in Leipzig eingesetzter Polizist aus Portugal hat einen ihm bekannten Taschendieb auf frischer Tat ertappt. (Odd ANDERSEN)

Ein wegen der Fußball-EM in Leipzig eingesetzter Polizist aus Portugal hat einen ihm bekannten Taschendieb auf frischer Tat ertappt. Der Beamte habe den 48-jährigen Rumänen im Hauptbahnhof erkannt und ihn zusammen mit seinen deutschen Kollegen verfolgt, teilte die Bundespolizei am Mittwoch mit. Dabei hätten sie beobachtet, wie er sich am Rucksack eines Reisenden zu schaffen machte.

Kurze Zeit später habe der Mann ein nahezu leeres Portemonnaie in einen Mülleimer geworfen. Darin befand sich noch der Ausweis des bestohlenen Fahrgastes aus Tschechien. Der Verdächtige, der nach Polizeiangaben 2100 tschechische Kronen und 100 Euro in bar bei sich trug, wurde festgenommen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Diebstahls eingeleitet.

Anlässlich der Fußball-EM sind derzeit zur Unterstützung der Bundespolizei am Spielort Leipzig ausländische Unterstützungskräfte unter anderem aus Portugal, Tschechien, Italien, Kroatien, den Niederlanden und Frankreich im Einsatz.

bfi/yb