Fritz Wepper hofft auf das Ende seiner Reha

·Lesedauer: 1 Min.

München (dpa) - Schauspieler Fritz Wepper («Um Himmels Willen») ist zuversichtlich, dass er nach einer Krebsoperation bald aus der Reha entlassen wird.

«Wenn alles gut läuft, kann ich Anfang des Jahres nach Hause», sagte der 80-Jährige dem Magazin «Bunte». «Ich freue mich auf jeden Tag, den ich mit meiner Familie verbringen kann.» Wepper hatte Anfang des Jahres öffentlich gemacht, dass er an Krebs erkrankt ist. Die vergangenen Monate verbrachte er in einer Reha-Einrichtung am Tegernsee.

«Ich fühle mich wohl hier und bin froh, dass ich das Krankenhaus verlassen konnte», sagte der Schauspieler zu «Bunte». Nach einer langen Liegezeit wolle er jetzt Herz, Lunge und Muskeln stärken: «Ich will wieder so selbstständig und mobil wie möglich werden.»

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.