Fußball-EM: Deutschland gegen die Schweiz klarer Quotensieger

Bundeskanzler Olaf Scholz (o.l.) und Außenministerin Annalena Baerbock (l.) fieberten mit der deutschen Nationalmannschaft mit. (Bild: IMAGO/MIS)
Bundeskanzler Olaf Scholz (o.l.) und Außenministerin Annalena Baerbock (l.) fieberten mit der deutschen Nationalmannschaft mit. (Bild: IMAGO/MIS)

Mit einem späten 1:1 hat sich die deutsche Nationalmannschaft im dritten Vorrundenspiel der Fußball-Europameisterschaft den Vorrundensieg gesichert und zieht damit am Samstag, den 29. Juni, ins Achtelfinale ein. Das Tor zum Ausgleich gegen die Schweizer schoss Niclas Füllkrug (31) in der Nachspielzeit.

Den erbitterten Kampf des Teams rund um Trainer Julian Nagelsmann (36) in Frankfurt am Main verfolgten im TV rund 25,5 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer, wie es auf "afg.de" heißt. Für Das Erste die bisher beste Reichweite in diesem Turnier.

Politprominenz fiebert mit DFB-Elf

Rund 47.000 Fans verfolgten das nervenaufreibende Spiel der DFB-Elf im Frankfurter Stadion, darunter auch wieder zahlreiche Politikerinnen und Politiker. Wie bereits beim 2:0 gegen die ungarische Mannschaft am Mittwoch, war Bundeskanzler Olaf Scholz (66) auch diesmal wieder live dabei. Mehr Emotionen zeigte hingegen Außenministerin Annalena Baerbock (43), die im Deutschland-Trikot mit der National-Elf mitfieberte.

Unterstützung erhielt das Team von DFB-Kapitän Ilkay Gündogan (33) außerdem erneut von Entertainer Oliver Pocher (46). In mehreren Instagram-Stories teilte der Comedian seine Begeisterung und sprach Füllkrug seinen Dank aus.

Wer wird der Achtelfinal-Gegner?

Als Vorrunden-Sieger der Gruppe A trifft Deutschland im Achtelfinale in Dortmund am Samstag (29. Juni) um 21 Uhr auf den Zweitplatzierten der Gruppe C. Mit vier Punkten führt derzeit England diese an, gefolgt von Slowenien und Dänemark mit jeweils zwei Punkten. Schlusslicht bildet aktuell die serbische Mannschaft mit einem Punkt.

Sollte das Team rund um Julian Nagelsmann sich im Achtelfinale durchsetzen, ginge es in Stuttgart mit dem Viertelfinale am 5. Juli weiter.