Fußgängerin wird in Nordrhein-Westfalen von Bus überfahren und stirbt

·Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht

Eine 18-jährige Fußgängerin ist am Donnerstagmorgen im nordrhein-westfälischen Herford von einem Linienbus überfahren worden und gestorben. Beim Eintreffen der Rettungskräfte war die junge Frau bereits tot, wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte. Eine Insassin des Busses musste demnach von einem Notfallseelsorger betreut werden. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauerten an, wie ein Polizeisprecher sagte.

Der Unfall ereignete sich gegen 08.00 Uhr, dem Feuerwehrsprecher zufolge war es noch dunkel. Zudem fiel Schnee. Demnach kollidierte der Bus frontal mit der jungen Frau, nachdem der Fahrer links abgebogen war. Laut Feuerwehrsprecher trug die Frau dunkle Kleidung. Die Feuerwehr war mit etwa 20 Einsatzkräften vor Ort. Um die unter dem Bus eingeklemmte Frau zu bergen, musste das Fahrzeug im hinteren Bereich angehoben werden.

fho/cfm