Futuristisches E-Bike: Biaggi will für Rekord-Flut sorgen

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Rekordjagd am Flughafen: In Chateauroux/Frankreich visiert der sechsmalige Weltmeister Max Biaggi am Wochenende auf E-Motorrädern gleich zwölf Bestmarken an.

Unter anderem will der Italiener mit einer eigens entworfenen und futuristisch anmutenden Maschine von Hersteller Voxan auf 330 km/h kommen.

"Wir fahren zum dritten Mal auf der Landebahn des Flughafens Chateauroux. Wir sind mehr als bereit", sagte der 49-Jährige: "Wenn die Strecke trocken ist und die Seitenwinde schwach sind, können wir mehrere Rekorde holen."

Biaggi, viermal 250er- und zweimal Superbike-Champion, will sechs Rekorde brechen und sechs neue aufstellen.

Der Römer absolviert mit verschiedenen Motorrädern Versuche über eine Viertelmeile, eine Meile und einen Kilometer. Dabei gibt es fliegende Starts und Starts aus dem Stand.

Eigentlich hätten die Rekordversuche im Juli in der größten Salzwüste der Welt in Bolivien (Salar de Uyuni) stattfinden sollen, Corona verhinderte dies.

Nun will Biaggi in Frankreich über die Landebahn fliegen.