Götz Aly: Noch einmal: Pflicht zur Masernimpfung!

Masern sind eine tückische Seuche. Doch der Senat bleibt untätig.

Gemäß den Appellen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die CDU im Berliner Abgeordnetenhaus beantragt: „Der Senat wird aufgefordert, im Rahmen seiner Möglichkeiten, die Impfung gegen Masern als zwingende Voraussetzung für die Vergabe von Plätzen in Kindertagesstätten einzuführen.“ Masern sind eine tückische Seuche. Deshalb fordert auch der Präsident des Verbands der Kinder- und Jugendärzte, Thomas Fischbach, seit langem die Impfpflicht.

Demagogische Linke

Doch entgegen solchem Rat und den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts widersetzt sich der rot-rot-grüne Senat dem CDU-Antrag, nachhaltig gegen künftige Masernepidemien vorzugehen. Demagogisch ist es, wenn die mitregierende Linke verbreitet: „CDU will Impfpflicht wie in der DDR.“ Die SPD redet sich lasch auf ein Impfmobil heraus, mit dem fürs Impfen „geworben“ werden solle. Die Grünen fühlen sich den zahlreichen Impfverweigerinnen in ihrer Anhängerschaft besonders verpflichtet.

Man wird heutzutage von Politikern ungefragt über deren sexuelle Präferenzen informiert, man erfährt aus ihren Biografien viel über Mitgliedschaften in Vereinen, Stiftungen und Aufsichtsräten – aber ob sie...Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen