Götze hat die Heim-EM 2024 im Visier

Rio-Held Mario Götze will nach der verkorksten WM in Katar seine Karriere in der Nationalmannschaft fortsetzen und hat die Heim-EM 2024 im Visier. "Wenn Hansi Flick mich anruft und fragt, bin ich dabei. Es ist natürlich ein großes Turnier und es wäre superschön", sagte der 30-Jährige der Bild im Rahmen des Trainingslagers von Eintracht Frankfurt in Dubai.

Er wisse allerdings genau, dass der Fußball "sehr schnellebig" ist, führte der offensive Mittelfeldspieler aus: "Ich habe die WM mitgenommen. Ich freue mich, wenn da noch mehr kommt. Aber es muss in den Kontext passen mit Trainer, mit Mannschaft und mit meiner Leistung. Klar hat man das Ziel, 2024 zu spielen." Doch darüber entscheide allein "die Performance auf dem Platz" und er müsse weiterhin "jeden Monat abliefern."

Die Bankrolle bei der WM hat Götze bereits abgehakt. "Im ersten Moment ist man etwas verärgert, klar. Aber das war im Urlaub schnell wieder vergessen", betonte der Weltmeister von 2014. In Katar war er als Joker lediglich zu 34 Einsatzminuten gekommen.