G20-Präsidentschaft: Merkel besucht Putin zum ersten Mal seit zwei Jahren

Wie die Kanzlerin die G20-Präsidentschaft zur Kurskorrektur nutzt.

Es wird ein bisschen weniger pompös, aber deswegen nicht weniger spektakulär. Nach ihrem Nachmittag im Palast von König Salman am Roten Meer reist Bundeskanzlerin Angela Merkel am Dienstag ins Ferienhaus des russischen Präsidenten am Schwarzen Meer. Was bis vor wenigen Jahren eine Standardübung war, ist nun eine Besonderheit: Merkel besucht Wladimir Putin zum ersten Mal seit zwei Jahren.

Wegen der Annexion der Krim und des fortgesetzten Ukraine-Konflikts verzichtete Merkel darauf, dem Präsidenten die Aufwartung zu machen, weil sie ihm Völkerrechtsbruch vorwarf. Es wurde telefoniert, man sah sich auf Konferenzen, aber zum vertraulichen Tete-à-tete kam...Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen