Gallina geht: Wird diese Frau Hamburgs neue Grünen-Chefin?

·Lesedauer: 1 Min.

Hamburgs Justizsentaorin, Anna Gallina, will sich im Mai von ihrem Posten als Landeschefin der Grünen verabschieden. Ihr Stellvertreter, Martin Bill, ist seit letztem Jahr Staatsrat in der Verkehrsbehörde und wird ebenfalls seinen Platz freigeben. Doch wer könnte jetzt an die Landesspitze vorrücken? Die MOPO stellt die beiden ersten Bewerber vor. „Erfahrung, ein Blick über den Tellerrand und eine breite Themenaufstellung, das alles bringe ich mit und qualifiziert mich als Landesvorsitzende“, sagt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Maryam Blumenthal. Fast vier Jahre lang war die 35-jährige Parteichefin in Hamburgs größtem Bezirk Wandsbek. Aus dieser Rolle heraus habe sie einen Blick für die Partei entwickelt, der ihr auch bei dieser Aufgabe helfen soll. Hamburg: Maryam Blumenthal will Landeschefin der Grünen werden Blumenthals politischen Schwerpunkte liegen in den Bereich Sport, Bildung und Fachkräfte sowie ihrem „Herzensthema“ Flüchtlingspolitik. Ihre Eltern kamen selbst aus dem Iran nach Deutschland, als sie drei Jahre alt war. 1998 zogen sie nach Hamburg-Steilshoop – 16 Jahre lang war der Stadtteil Blumenthals Zuhause. Auch später lebte sie mit ihrem Mann und zwei der heute drei Kinder dort. „Mit zwei Kindern wurde es irgendwann einfach zu eng in unserer damaligen Wohnung. Da sind mein Mann und ich nach Volksdorf gezogen. Trotzdem bin ich noch eng mit Steilshoop verbunden, weil meine Mutter dort lebt“, erzählt sie. Maryam Blumenthal: „Wir sind keine Nischenpartei“ Für die...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo