Game-Charts: Spiel um Leben und Tod

«Fortnite» ermöglicht es mit Teamkameraden gegen andere Spieler im Battle Royale anzutreten.

In den Game-Charts gibt es zwei Einsteiger. Während bei «Bad North» die taktische Steuerung ganzer Truppen im Vordergrund steht, liegt der Reiz von «Fortnite» in der Unvorhersehbarkeit eines Battle-Royales.

Berlin (dpa-infocom) - «Minecraft» und «Call of Duty®: Mobile» führen weiterhin die Charts an. Doch mit «Bad North» und «Fortnite» kommen zwei Einsteiger hinzu, die das Gamer-Herz höher Schlagen lassen.

Einsteiger auf Platz acht der meistgekauften iPhone-Games ist «Bad North». Das Spiel versetzt iOS-Nutzer in die Rolle eines Herrschers, der sein Inselreich vor einer Horde Wikinger verteidigen und die Flucht seiner Leute organisieren muss. Bei der Steuerung der Krieger und Truppen ist Taktik und Voraussicht gefragt. Denn getötete Kommandanten oder zerstörte Häuser sind für immer verloren.

Gekämpft wird auch bei «Fortnite». In der mobilen Version des Computerspieleklassikers taucht der Spieler in comicartige Fantasiewelten ein und versucht, aus dem Battle Royale als Sieger hervorzugehen. Alleine oder im Team mit Freunden formen die iOS-Nutzer ihr Schlachtfeld und sammeln Ressourcen oder Ausrüstung. Das beliebte Spiel schafft es in dieser Woche auf den sechsten Platz der meistgeladenen iPad-Games.

Meistgekaufte iPhone-Games

Platz App-Name Entwickler Preis in Euro
1 Minecraft Mojang 7,99
2 Plague Inc. Ndemic Creations 0,99
3 Doodle Jump Lima Sky 0,49
4 Pou Paul Salameh 2,29
5 Rebel Inc. Ndemic Creations 2,29
6 Bloons TD 6 Ninja Kiwi 5,49
7 Geometry Dash RobTop Games AB 2,29
8 Bad North Raw Fury 5,49
9 Bloons TD 5 Ninja Kiwi 3,99
1 0Grand Theft Auto: San Andreas Rockstar Games 7,99


Meistgeladene iPhone-Games

Platz App-Name Entwickler Preis in Euro
1 Call of Duty®: Mobile Activision Publishing, Inc. kostenlos
2 Mario Kart Tour Nintendo Co., Ltd. kostenlos
3 Brain Out EYEWIND LIMITED kostenlos
4 Rescue Cut - Rope Puzzle MarkApp Co. Ltd kostenlos
5 Sand Balls SayGames LLC kostenlos
6 Stadt Land Fluss - Wörterspiel Fanatee kostenlos
7 Aber bitte mit Sahne Lion Studios kostenlos
8 i Peel Good Lion Studios kostenlos
9 Homescapes Playrix kostenlos
10 Fun Race 3D Good Job Games kostenlos


Meistgekaufte iPad-Games

Platz App-Name Entwickler Preis in Euro
1 Minecraft Mojang 7,99
2 Plague Inc. Ndemic Creations 0,99
3 Bad North Raw Fury 5,49
4 Farming Simulator 18 GIANTS Software GmbH 5,49
5 Rebel Inc. Ndemic Creations 2,29
6 The Room Fireproof Games 1,09
7 HORSE CLUB Pferde-Abenteuer Blue Ocean Entertainment AG 4,49
8 Stardew Valley Chucklefish Limited 8,99
9 Grand Theft Auto: San Andreas Rockstar Games 7,99
10 Dead Cells Playdigious 8,99


Meistgeladene iPad-Games

Platz App-Name Entwickler Preis in Euro
1 Call of Duty®: Mobile Activision Publishing, Inc. kostenlos
2 Mario Kart Tour Nintendo Co., Ltd. kostenlos
3 Sand Balls SayGames LLC kostenlos
4 Zooba: Coole Schieß Spiele Wildlife Studios kostenlos
5 Homescapes Playrix kostenlos
6 Fortnite Epic Games kostenlos
7 Rolling Domino Lion Studios kostenlos
8 Brawl Stars Supercell kostenlos
9 Draw Race Voodoo kostenlos
10 Stadt Land Fluss - Wörterspiel Fanatee kostenlos


  • WHO weist Äußerung von italienischem Arzt zu Verschwinden von Coronavirus zurück
    Gesundheit
    AFP

    WHO weist Äußerung von italienischem Arzt zu Verschwinden von Coronavirus zurück

    Mit einer scharfen Warnung hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Äußerung eines italienischen Arztes zurückgewiesen, wonach das neuartige Coronavirus in Italien nicht mehr existiere. "Wir müssen ganz besonders vorsichtig sein, nicht den Eindruck zu vermitteln, dass das Virus von sich aus plötzlich beschlossen hat, weniger krank zu machen", sagte der WHO-Experte Michael Ryan am Montag in einer virtuellen Pressekonferenz in Genf. "Das ist überhaupt nicht der Fall."

  • Zahl der Corona-Toten in Brasilien steigt weiter stark
    Nachrichten
    AFP

    Zahl der Corona-Toten in Brasilien steigt weiter stark

    Die Zahl der Todesopfer durch das neuartige Coronavirus steigt in Brasilien weiter steil an. Am Samstag (Ortszeit) stieg die Zahl der Corona-Toten nach Behördenangaben auf fast 29.000. Das Land steht damit jetzt weltweit bei der Zahl der Todesopfer an vierter Stelle. Binnen 24 Stunden wurden zudem mehr als 33.270 neue Infektionen registriert - ein neuer Tagesrekord.

  • Gesundheit
    AFP

    Tagesaktuelle Fallzahlen zum Coronavirus in Deutschland

    Das Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin hat die Zahl der in Deutschland mit dem Coronavirus infizierten Menschen am Sonntag mit 181.482 angegeben - ein Plus von 286 seit dem Vortag. Die in der US-Stadt Baltimore ansässige Johns-Hopkins-Universität (JHU) meldete 183.189 Infizierte. Das RKI, das nur die elektronisch übermittelten Zahlen aus den Bundesländern berücksichtigt und seine Aufstellung einmal täglich aktualisiert, registrierte 8500 Todesfälle und damit elf mehr als am Vortag, die JHU 8530 Tote. Die Zahl der Genesenen betrug laut RKI etwa 165.200.

  • Versammlungen: Proteste gegen Corona-Regeln bleiben weitestgehend friedlich
    Politik
    Berliner Morgenpost

    Versammlungen: Proteste gegen Corona-Regeln bleiben weitestgehend friedlich

    Nach Ende der limitierten Teilnehmerzahl finden in Berlin Dutzende Demonstrationen statt - doch der Zulauf ist gering.

  • Ganz schön und groß geworden: Diese Kinderstars machten in Hollywood Karriere
    Nachrichten
    Teleschau

    Ganz schön und groß geworden: Diese Kinderstars machten in Hollywood Karriere

    Wow, sind die erwachsen geworden: Diese Kinderstars haben sich zu kleinen Sexsymbolen entwickelt.

  • "Die Gier der Menschen hat alles zerstört"
    Entertainment
    Teleschau

    "Die Gier der Menschen hat alles zerstört"

    "Auf einmal hat man Zeit, zu überlegen, was wirklich wichtig ist im Leben": Superstar Patrick Dempsey präsentiert sich im Interview von der nachdenklichen Seite. "Unsere Gesellschaft muss sich ändern", befindet der Mann, der als "McDreamy" zur Legende wurde.

  • Mindestens acht Verletzte bei Schlägerei mit Schusswechsel in Worms
    Nachrichten
    AFP

    Mindestens acht Verletzte bei Schlägerei mit Schusswechsel in Worms

    Bei einer Schlägerei vor einem Gastronomiebetrieb in Worms am Samstagabend, bei der auch Schüsse fielen, sind nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft mindestens acht Männer verletzt worden. Drei Männer hätten schwerere Verletzungen erlitten, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei Mainz am Sonntag mit. Ein 54-Jähriger sei wegen einer Schusswunde noch in der Nacht operiert, ein 51-Jähriger sei mit einem Messer "erheblich am Arm verletzt" worden.

  • Hoch zu Ross: Queen zeigt sich im Freien
    Entertainment
    dpa

    Hoch zu Ross: Queen zeigt sich im Freien

    Seit Mitte März hat sich die britische Königin auf Schloss Windsor zurückgezogen. Sorgen um ihre Gesundheit müssen sich die Briten aber wohl nicht machen. Wie ein Foto beweist, geht die 94 Jahre alte Monarchin noch immer ihrer Lieblingsbeschäftigung Reiten nach.Seit Mitte Marz hat sich die britische Konigin auf Schloss Windsor zuruckgezogen. Sorgen um ihre Gesundheit mussen sich die Briten aber wohl nicht machen. Wie ein Foto beweist, geht die 94 Jahre alte Monarchin noch immer ihrer Lieblingsbeschaftigung Reiten nach.

  • Mit 3000 Corona-Neuinfektionen höchster Anstieg im Iran seit zwei Monaten
    Politik
    AFP

    Mit 3000 Corona-Neuinfektionen höchster Anstieg im Iran seit zwei Monaten

    Der Iran hat mit fast 3000 Neuinfektionen den höchsten Anstieg an Coronavirus-Fällen seit zwei Monaten verzeichnet. "Die Leute scheinen zu denken, dass das Coronavirus verschwunden ist, aber wir sind weit davon entfernt", sagte Gesundheitsminister Saïd Namaki am Montag in einem Fernsehinterview. Das Land könne "jederzeit" einen weiteren "gefährlichen Höchststand" erleben, warnte er.

  • USA versinken in Gewalt und Chaos
    Nachrichten
    AFP Deutschland

    USA versinken in Gewalt und Chaos

    Schlagstöcke, Tränengas und Gummigeschosse gegen wütende Demonstranten, Plünderungen und Brandstiftungen: Die Proteste nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd durch einen brutalen Polizeieinsatz haben zahlreiche Städte der USA auch über Pfingsten in Gewalt und Chaos gestürzt.

  • Trump kündigt nach Korb von Merkel Verschiebung und Erweiterung von G7-Gipfel an
    Politik
    AFP

    Trump kündigt nach Korb von Merkel Verschiebung und Erweiterung von G7-Gipfel an

    Gerade erst hat er von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) einen Korb für den im Juni in Washington geplanten G7-Gipfel bekommen - da kündigt US-Präsident Donald Trump eine Verschiebung und ein neues Format mit mehr Ländern an. Das Treffen könne im September oder auch erst nach der US-Präsidentschaftswahl im November stattfinden, sagte Trump am Wochenende. Weil die G7 ein "sehr überholtes" Format seien, wolle er unter anderem Russland dazu bitten.

  • Prinz William und Herzogin Kate wollen britisches Magazin verklagen
    Entertainment
    spot on news

    Prinz William und Herzogin Kate wollen britisches Magazin verklagen

    Prinz William und Herzogin Kate erwägen offenbar rechtliche Schritte gegen das britische "Tatler"-Magazin. Es geht um einen Artikel, der "falsche Darstellungen" enthalte.

  • "5 gegen Jauch"; Cathy Hummels blamiert sich bei Fußball-Frage
    Sport
    Teleschau

    "5 gegen Jauch"; Cathy Hummels blamiert sich bei Fußball-Frage

    Sieg mit blauem Auge: Im Hochrisikospiel besiegten die RTL-Komiker Mario Barth, Chris Tall, "Exklusiv"-Moderatorin Frauke Ludowig, Wayne Carpendale und It-Girl Cathy Hummels einen schwachen Gegner Günther Jauch. Besonders wackelig zeigte sich aber die Mats-Hummels-Gattin bei einer Bundesliga-Frage.

  • Corona-Krise: Wo sind die Grünen, wenn man sie mal braucht?
    Politik
    ZEIT ONLINE

    Corona-Krise: Wo sind die Grünen, wenn man sie mal braucht?

    Von Tabus umstellt: In der Corona-Krise finden die Grünen nicht die richtigen Worte für die herrschende Systemkrise. Das ist fatal für die öffentliche Debatte.

  • Meine Woche: Wie die Verkehrssenatorin die Krise ausnutzt
    Nachrichten
    Berliner Morgenpost

    Meine Woche: Wie die Verkehrssenatorin die Krise ausnutzt

    Die Pop-up-Radwege sollten temporär angelegt sein. Nun bleiben sie auf Dauer - und ohne Konzept, meint Christine Richter.

  • Habeck sieht Merkels Autorität in Corona-Krise "auf fast tragische Weise zerstört"
    Politik
    AFP

    Habeck sieht Merkels Autorität in Corona-Krise "auf fast tragische Weise zerstört"

    Grünen-Chef Robert Habeck wirft der Bundesregierung schwere Versäumnisse in der Corona-Politik vor und sieht die Autorität der Kanzlerin zerstört. "Auf fast tragische Weise haben einzelne Ministerpräsidenten ihre Autorität zerstört, weil sie vorgeprescht und ohne Abstimmung eigene Wege gegangen sind", sagte Habeck dem "Tagesspiegel" vom Sonntag. Es sei Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) "zuletzt nicht mehr gelungen, den Sinn der Entbehrungen und Einschränkungen zu erklären".

  • Erster Rückflug nach China: Deutscher Passagier infiziert
    Nachrichten
    dpa

    Erster Rückflug nach China: Deutscher Passagier infiziert

    Chinas Grenze ist für Ausländer eigentlich dicht. Vertreter der deutschen Wirtschaft und Angehörige steckten dadurch in Deutschland fest. Die ersten durften zurück - aber einer hat offenbar das Virus.Chinas Grenze ist fur Auslander eigentlich dicht. Vertreter der deutschen Wirtschaft und Angehorige steckten dadurch in Deutschland fest. Die ersten durften zuruck - aber einer hat offenbar das Virus.

  • Familiennachzug für Bürgerkriegsflüchtlinge unter Obergrenze
    Politik
    dpa

    Familiennachzug für Bürgerkriegsflüchtlinge unter Obergrenze

    Berlin (dpa) - Die deutschen Behörden erlauben mehr Flüchtlingen mit eingeschränktem Schutzstatus den Nachzug von Familienangehörigen.

  • Jeder Dritte will Maskenpflicht lockern oder abschaffen
    Nachrichten
    dpa

    Jeder Dritte will Maskenpflicht lockern oder abschaffen

    Berlin (dpa) - Ein Drittel der Deutschen will die Maskenpflicht in der Corona-Krise abschaffen oder zumindest lockern. 19 Prozent der Teilnehmer einer repräsentativen Online-Umfrage des Meinungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur plädierten für eine Abschaffung.

  • Coronavirus: Nicht alle Eltern wünschen sich die Rückkehr zum Schulalltag
    Nachrichten
    Berliner Morgenpost

    Coronavirus: Nicht alle Eltern wünschen sich die Rückkehr zum Schulalltag

    Unterricht in Klassenstärke wie vor der Corona-Krise? Viele Berliner Eltern finden das gut. Es gibt aber auch Argumente dagegen.

  • Demokratische Republik Kongo meldet erneuten Ebola-Ausbruch
    Gesundheit
    AFP

    Demokratische Republik Kongo meldet erneuten Ebola-Ausbruch

    Inmitten der Corona-Pandemie muss die Demokratische Republik Kongo einen erneuten Rückschlag im Kampf gegen das Ebola-Virus hinnehmen: Der zentralafrikanische Staat meldete einen neuen Ebola-Ausbruch im Nordwesten des Landes - nur wenige Wochen bevor es hoffte, das offizielle Ende der Epidemie im ganzen Land ausrufen zu können. In der Stadt Mbandaka seien bereits vier Menschen an Ebola gestorben, sagte Gesundheitsminister Eteni Longondo am Montag.

  • Proteste nach tödlichen Schüssen auf unbewaffneten Palästinenser in Jerusalem
    Politik
    AFP

    Proteste nach tödlichen Schüssen auf unbewaffneten Palästinenser in Jerusalem

    Nach der Tötung eines unbewaffneten Palästinensers in Jerusalem sind am Samstagabend hunderte Israelis auf die Straße gegangen. Polizisten hatten den offenbar geistig behinderten Mann nahe der Jerusalemer Altstadt erschossen, weil sie ihn für bewaffnet hielten. Der Palästinenser habe einen Gegenstand mit sich geführt, "der wie eine Pistole aussah", erklärte ein Polizeisprecher.

  • Mehr als halbe Million Corona-Infizierte in Brasilien
    Gesundheit
    dpa

    Mehr als halbe Million Corona-Infizierte in Brasilien

    Brasiliens Präsidenten Bolsonaro hält Covid-19 für eine «leichte Grippe» und lehnt Schutzmaßnahmen ab. Die Folgen für das Land sind verhängnisvoll, wie neue Zahlen zeigen. Ein umstrittenes Medikament aus den USA soll Abhilfe schaffen.Brasiliens Prasidenten Bolsonaro halt Covid-19 fur eine «leichte Grippe» und lehnt Schutzmaßnahmen ab. Die Folgen fur das Land sind verhangnisvoll, wie neue Zahlen zeigen. Ein umstrittenes Medikament aus den USA soll Abhilfe schaffen.

  • Minneapolis: Eine Stadt erwacht
    Politik
    ZEIT ONLINE

    Minneapolis: Eine Stadt erwacht

    Im liberalen Minneapolis ist Rassismus schon seit Jahren ein Problem, das von vielen Weißen unbeachtet blieb. Doch die Proteste speisen eine neue Solidaritätsbewegung.

  • Verhüllungskünstler Christo im Alter von 84 Jahren verstorben
    Nachrichten
    AFP

    Verhüllungskünstler Christo im Alter von 84 Jahren verstorben

    Er verhüllte Bäume, Brücken und den Berliner Reichstag: Der für seine spektakulären Rieseninstallationen berühmte Künstler Christo ist tot. Er starb am Sonntag im Alter von 84 Jahren in seiner New Yorker Wohnung eines natürlichen Todes, wie seine Mitarbeiter auf der offiziellen Facebook-Seite des Künstlers mitteilten. Seine Einkleidung des Reichstages in helle Gewebebahnen 1995 gehörte zu seinen aufwändigsten Werken.