"Game of Thrones"; HBO plant angeblich drei Spin-off-Serien

teleschau
·Lesedauer: 1 Min.
"Game of Thrones" (im Bild Emilia Clarke als Daenerys Targaryen und Kit Harrington als Jon Schnee) soll mehrere Prequels erhalten. (Bild:  2019 Home Box Office, Inc)
"Game of Thrones" (im Bild Emilia Clarke als Daenerys Targaryen und Kit Harrington als Jon Schnee) soll mehrere Prequels erhalten. (Bild: 2019 Home Box Office, Inc)

Plant HBO weitere "Game of Thrones"-Prequels? Das berichteten jedenfalls mehrere Medien am Donnerstag.

Sie war eine der erfolgreichsten Serien der vergangenen Jahre. Eine Erweiterung des "Game of Thrones"-Kosmos wäre für HBO also durchaus lukrativ. Tatsächlich soll der US-Sender derzeit gleich drei Projekte planen. Das geht aus mehreren Medienberichten vom vergangenen Donnerstag hervor. Offiziell bestätigt wurden die Gerüchte allerdings nicht.

Dem Branchenblatt "Deadline" zufolge soll die erste der drei Serien den Titel "9 Voyages" (zu deutsch: "Neun Reisen") tragen. Im Zentrum soll dabei Corlys Velaryon, der auch als die Seeschlange bekannte Seefahrer, stehen. Als Entwickler nennt "Deadline" den britischen Drehbuchautor Bruno Heller ("The Mentalist").

"House of Dragon" kommt 2022

Ein zweites Projekt soll rund 1.000 Jahre vor der Handlung von "Game of Thrones" spielen und von der Prinzessin Nymeria erzählen: Die Vorfahrin des Hauses Martell soll einst Dorne erobert und dort regiert haben. Das letzte Projekt wiederum spiele in Flea Bottom, dem Slum von King's Landing. Im Zentrum stünden hier die ärmsten Bewohner der Hauptstadt von Westeros. Darüber hinaus seien weitere Serien über das Roman-Prequel "Tales of Dunk and Egg" von George R. R. Martin sowie über Roberts Rebellion geplant.

Die einzig offiziell bestätigte Prequel-Serie ist bislang "House of Dragon", welche auf dem Buch "Feuer und Blut" von Martin basiert. In der Serie mit Steve Toussaint ("CSI: Miami") soll es um den Bürgerkrieg zwischen dem Haus Targaryen in Westeros gehen. Die Ausstrahlung ist für 2022 geplant.