"Game of Thrones"-Star Sophie Turner teilt gegen Donald Trump aus

US-Präsident Donald Trump glaubt, die Corona-Krise voll und ganz unter Kontrolle zu haben. Sein jüngster Rat an die Bevölkerung stößt jedoch auf viel Kritik, sowohl von Gesundheitsexperten als auch von einigen Prominenten. Auch “Game of Thrones”-Star Sophie Turner sagt auf Instagram deutlich, was sie vom amerikanischen Staatsoberhaupt hält.

Sophie Turner ist definitiv kein Donald-Trump-Fan. (Bild: Getty Images)

Für Donald Trump war die Sache bei seiner jüngsten Pressekonferenz glasklar: Desinfektionsmittel helfen, das Coronavirus abzutöten, also sollte man die Möglichkeit prüfen, sie Infizierten einfach zu spritzen. Wer schon einmal die Sicherheitshinweise auf der Flasche eines Desinfektionssprays gelesen hat, weiß jedoch, wie fatal das sein kann. Desinfektionsmittel für Oberflächen oder die Hände sind ausschließlich zur äußeren Anwendung gedacht; unter keinen Umständen sollte man die Flüssigkeit mit den Schleimhäuten von Mund, Nase oder Augen in Verbindung bringen, geschweige denn injizieren.

Dennoch hat es im Anschluss an Trumps Aussagen einen beachtlichen Anstieg an Notfällen in den USA gegeben, da Menschen in Illinois beispielsweise mit Reinigungsmitteln gegurgelt hätten, um dem Coronavirus entgegenzuwirken - was nicht nur leichtsinnig, sondern hochgefährlich ist.

“Game of Thrones”-Star kritisiert den US-Präsidenten

Bei Schauspielerin Sophie Turner, besser bekannt als Sansa Stark aus der Fantasy-Saga “Game of Thrones”, war das Frustlevel nach Trumps Pressekonferenz unüberhörbar hoch. Auf Instagram postete die 24-Jährige ein Video, auf dem sie im Bett liegt und sich die Augen reibt. “Guten Morgen an alle, bitte trinkt keine Bleichmittel wie Donald Trump es gesagt hat. Er ist ein ‘ver******* Idiot’”.

Turner stammt gebürtig aus Großbritannien, lebt jedoch mit ihrem Mann, Sänger Joe Jonas, in New York. Der US-Bundesstaat und dessen Hauptstadt sind besonders vom Coronavirus betroffen. Kein Wunder also, dass der “Game of Thrones”-Star schon unmittelbar nach dem Aufwachen als erstes an die aktuelle Lage oder eben die kuriosen Tipps des Präsidenten denkt.

Ihr "GoT"-Kollege Kristofer Hivju hatte selbst mit dem Coronavirus zu kämpfen: Inzwischen ist er aber wieder gesund