Studie zeigt: Gänsehaut könnte Zeichen für ein gesundes Leben sein

Nina Baum
Freie Autorin für Yahoo Style
Eine Studie soll herausgefunden haben, wie die Neigung zu Gänsehaut und persönliches Wohlbefinden zusammenhängen. (Bild: Getty Images)

Jeder von uns erlebt bewegende Momente anders. Auch dann, wenn es um das musikalische Empfinden geht. Die einen reagieren körperlich kaum, andere bekommen sofort eine Gänsehaut, wenn es dramatisch oder emotional wird. Eine Studie der Research-Plattform von Barclaycard hat sich dem Thema einmal etwas genauer gewidmet und herausgefunden, was Menschen, die zu Gänsehautmomenten neigen, von anderen unterschiedet.

Die Studie, die von Forschern der Harvard University und der Oxford University angeleitet wurde, hat sich im Sommer mit den Zuschauern des „Reading and Leeds“-Musikfestivals in England beschäftigt. Etwa einhundert Menschen standen dafür während einer Liveperformance unter Beobachtung. Die Forscher analysierten ihre physiologischen Reaktionen und befragten die Teilnehmer zudem zu ihren Lebensumständen und ihrer psychologischen Verfassung.

Das Ergebnis: 66 Prozent der Teilnehmer bekamen Gänsehaut, 46 Prozent zeigten keine physischen Reaktionen auf die Liveperformance. 55 Prozent der Teilnehmer bekamen bereits während der ersten Minute Gänsehaut. Diejenigen, die während des Festivals mindestens einmal Gänsehaut bekamen, beschrieben sich selbst als empathisch und umgänglich. Außerdem erklärten sie, dass sie generell recht positiv gestimmt waren und sich auch gesundheitlich topfit fühlten.
Eine weitere Befragung ergab auch, dass die Wahrscheinlichkeit für einen Universitätsabschluss bei den Teilnehmern mit Gänsehautmoment um 43 Prozent höher war.

Robin Murphy, Forscher der Oxford Universität, erklärte gegenüber „The Independent”, dass die Studie den Wissenschaftlern die Möglichkeit gegeben hätte, das Phänomen Gänsehaut einmal im Detail zu betrachten. „Die Resultate der Barclaycard-Studie deuten erstmals auch auf die verschiedenen Persönlichkeitsmerkmale hin, die Menschen mit Gänsehaut ausmachen. […] Außerdem zeigen sie, dass die emotionale Verbindung zu einer Liveperformance und das Auftreten von Gänsehaut Auswirkungen auf das eigene Verständnis von positiver Stimmung und gesundheitlichem Wohlbefinden haben.“