Ganz schön sexy: Chrissy Teigen macht sich wieder nackig

Ganz schön sexy: Chrissy Teigen macht sich wieder nackig

Chrissy Teigen hat auch nach ihrer ersten Schwangerschaft ein entspanntes Körpergefühl. Denn, um den Launch der "Swimsuit Issue" von "Sports Illustrated" zu promoten, zog das Model nun in einer ungewöhnlichen Situation blank und teilte den heißen Schnappschuss bei Instagram.

Yahoo Deutschland ist auch auf Facebook - hier geht's zur Seite!

Chrissy Teigen liebt ihre Kurven und bietet ihren Fans bei ihren Auftritten auf dem roten Teppich oder in den sozialen Medien immer wieder pikante Einblicke. Auf der neuen Ausgabe der "Sports Illustrated" ist sie dagegen im Bikini zu sehen. "Es ist eine Weile her, dass ich im Badeanzug posiert habe", erklärte sie in einem "Sports Illustrated"-Making-of-Video. Es handelt sich um ihre ersten Aufnahmen seit der Geburt von Baby Luna im April. Doch beim Interview mit einer Redakteurin des Magazins entschied sich die Frau von John Legend für ein Evakostüm.

"Nur ein ganz normaler Pressetag mit @mj_day zur Veröffentlichung von @si_swimsuit 2017!!", kommentierte Chrissy Teigen am Donnerstag das sexy Foto, auf dem sie völlig nackt ein Interview gibt. Lässig sitzt sie mit überkreuzten Beinen auf einem Stuhl, während hinter ihr eine ganze Kleiderstange mit tollen Klamotten hängt.

Die wollte Chrissy Teigen für den Schnappschuss aber offenbar nicht anziehen. Vielleicht nicht verwunderlich – schließlich ist es nicht das erste Mal, dass die 31-Jährige sich zeigt, wie Gott sie schuf. Im Oktober 2016 posierte sie bereits nackt mit ihrem bekleideten Ehemann für ein Instagram-Bild.

Ihre Follower sind allerdings geteilter Meinung, was den neuesten nackigen Post angeht, dennoch drückten schon mehr als 318.000 auf "Gefällt mir".

Wenn euch die Story gefallen hat, folgt Yahoo Deutschland doch auf Facebook für mehr!

Sogar auf dem roten Teppich zeigte sich Chrissy Teigen schon nackter, als selbst Kim Kardashian es wagen würde: 

 

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen