Ganz schön dreist: Darum führte ein Pool zum Nachbarschaftsstreit

·Freie Autorin
·Lesedauer: 3 Min.

Lärm, wuchernde Hecken, Autos, die die Einfahrt blockieren - Nachbarschaftsstreit ist keine Seltenheit, und so mancher Mensch verliert über einen solchen schon mal seine Manieren. Eine junge Frau, deren Pool zum Zankapfel geworden war, war sich im Nachhinein selbst nicht mehr sicher, ob sie übertrieben reagiert hatte und ließ das Internet entscheiden. Das Urteil fiel eindeutig aus.

Private Swimming Pool with a garden in a chalet at a Lebanese Mountain Village in a sunny summer day
Seinen Pool mit den Nachbarn teilen? Kann man machen, muss man aber nicht (Symbolbild: Getty Images)

War die Reaktion übertrieben oder liege ich vollkommen im Recht? Wer sich solche Fragen stellt, klärt diese im modernen Internet-Zeitalter gerne über die Reddit-Plattform "Am I the Asshole" (deutsch: Bin ich das A****loch). Dort postete vor Kurzem eine 26-Jährige die Geschichte eines Nachbarschaftsstreits. 

Ihr gutes Gehalt und ein Erbe habe sie sich ihr Traumhaus leisten können, das sogar einen Pool hat. In diesem schwimme sie, so oft das Wetter es zulasse. Doch wie sich herausstellt, nutzen auch die Nachbarskinder den Pool gerne. Wie deren Mutter der Reddit-Userin mitteilte, hätten die vorherigen Besitzer, ein älteres Paar, die drei Kinder - zwei Jungen im Alter von 16 und 14 und ein elfjähriges Mädchen - darin schwimmen lassen, weil ihr eigener Nachwuchs schon ausgezogen war und es ihnen zu ruhig im Haus war. Die beiden Grundstücke trennte nur eine niedrige Hecke, weswegen dieses Arrangement funktioniert hatte. 

Noch ein Reddit-Drama: Mutter stinksauer wegen ‚egoistischem’ Heiratsantrag ihres Sohnes

Die Reddit-Userin liebte zwar ihre Ruhe und Privatsphäre, erlaubte den Kindern jedoch, den Pool gelegentlich zu nutzen, solange sie dieses Privileg nicht ausnutzen würden. Doch genau das passierte. Über Monate hinweg seien die drei jedes Mal, wenn sie selbst schwimmen war, herübergekommen und ungefragt ins Wasser gesprungen. Vor allem die Teenager-Jungs seien zum Problem geworden, hätten ungeniert herumgetobt, die Reddit-Userin und ihre Freundinnen unverhohlen angestarrt und sogar anzügliche Kommentare gemacht. Gelegentlich hätten sie sogar Freunde mitgebracht. 

Ein Zaun lässt den Streit eskalieren

Schließlich entschied sich die Reddit-Userin, einen Zaun zwischen den beiden Grundstücken zu errichten. Eine höhere Hecke sollte außerdem als Sichtschutz dienen. Als die Nachbarin dies sah, habe sie zunächst betrübt reagiert, dass ihre Kinder "unseren Pool" nicht mehr nutzen könnten. Die drei würden sie als große Schwester sehen, woraufhin die Reddit-Userin erwiderte, dass Geschwister wohl kaum anzügliche Kommentare über ihren Bikini machen würden. Daraufhin sei es zum Eklat gekommen und in einen gehörigen Streit ausgeartet, an dessen Ende sie sich selbst nicht mehr sicher sei, ob ihre Reaktion übertrieben war. Auch andere Nachbarn hätten sie dafür kritisiert, dass sie die Gefühle der Kinder verletzt habe. 

Deutliche Worte: Mutter stellt Mobber ihrer Tochter zur Rede

Doch das Urteil auf Reddit fiel einstimmig aus. Sie solle den Zaun so hoch wie möglich errichten, wurde ihr in den Kommentaren geraten. "Es gibt auch Hecken mit schönen Dornen daran, nur so nebenbei", hieß es dort auch. "Die Nachbarin wollte doch nur einen kostenlosen Babysitter", vermutet ein User. Und: "Wenn die anderen Nachbarn dich deswegen kritisieren, sollen sie den Kindern doch ihre eigenen Türen öffnen, wenn sie das so akzeptabel finden." Ein weiterer Kommentar wurde noch deutlicher: "Du bist im Recht, und das weißt du auch." Bei so viel Zuspruch dürfte die frischgebackene Hausbesitzerin ihren Pool wieder in Ruhe und mit reinem Gewissen genießen können. 

Video: Ab ins kühle Nass: Tierische Abkühlung: 39 Hunde springen in einen Pool

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.