Gastronomie- und Hotelgewerbe fordert bundesweit einheitliche Regelungen

Das deutsche Gastronomie- und Hotelgewerbe hat bundesweit einheitliche Regelungen für die massiven Einschränkungen in der Branche zur Eindämmung der Corona-Pandemie angemahnt. "Wir akzeptieren alle notwendigen Maßnahmen - das gegenwärtige Verordnungschaos jedoch ist völlig inakzeptabel", kritisierte am Dienstag der Präsident des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga), Guido Zöllick. Unterschiedliche Regelungen für Hotels und Restaurants in Bund, Ländern und Gemeinden führten dazu, dass keiner mehr durchblicke.