gAZtro-Neueröffnung - Ruby Lilly Hotelbar: Verrenkungen für die Bussi-Bussis

Jasmin Menrad

Am Stiglmaierplatz hat die Ruby Lilly Hotelbar aufgemacht, die von ihrer Aufmachung an den Dietl-Stil der 80er Jahre erinnern möchte. Spaß gibts auch im Lounge-Bereich, hier können die Gäste Twister und Co. spielen.

München - Die Bussi-Schickeria-Dietl-Filme kann in München beinahe jeder zitieren – und jeder weiß, wie die Lokale ausschauen, wo suchende Männer und Frauen aufeinandertreffen: Im Tanzpalast, wo Monaco und Manni Fasching feiern, ist’s plüschig, und im Rossini dominieren gestärkte Tischdecken, weiße Kerzen und roter Wein.

Jetzt hat eine Hotelbar sich diesen Dietl-Stil der 80er Jahre in großen, leuchtenden Buchstaben über die 50er-Jahre Sitzgruppe geschrieben: "Schickeria" leuchten die Glühbirnen in der Ruby Lilly Bar der gleichnamigen Hotelkette. Dazu gibt’s eine Installation mit alten Röhrenfernsehern, auf denen Dietl-Filme und Serien laufen, Dietl-Setfotos und eine museal ausgestellte Ausgabe der Fernsehzeitung "Hörzu" mit dem Monaco Helmut Fischer auf dem Cover.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier