Geburtstag: "Und find es wunderbar" – Ingrid Steeger wird 70

Für viele ist sie die Ulknudel aus „Klimbim“. Inzwischen hat Ingrid Steeger beim Theater eine neue Heimat.

Manche nannten sie Mini-Marilyn. Für die meisten aber ist Ingrid Steeger die Ulkige aus der Fernsehserie "Klimbim". In den 70er Jahren machte die ARD-Reihe die Schauspielerin zu einem der bekanntesten TV-Gesichter Deutschlands. Als blondbezopfte Tochter Gaby der chaotischen Klimbim-Familie trällerte sie: "Dann mach ich mir 'nen Schlitz ins Kleid und find es wunderbar". Für ihre frivole Rolle in "Klimbim" – eine der ersten deutschen Comedy-Shows – wurde sie mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet. Am kommenden Sonnabend wird Ingrid Steeger 70 Jahre alt.

Fernsehrollen hatte "das Ausziehfräulein der Nation" zuletzt nicht mehr, dafür fand die Schauspielerin beim Theater eine neue berufliche Heimat. Sie stand vor allem mit Boulevard-Stücken auf der Bühne. An verschiedenen Spielorten feierte sie an der Seite von Jochen Busse und Simone Rethel mit der Komödie "Der Kurschattenmann" Erfolge. Zuletzt habe Steeger eine Pause eingelegt, um sich nach anstrengenden Tourneen zu erholen, hieß es aus ihrem Umfeld. Nun sei sie wieder dabei, Kontakte zum Boulevardtheater zu knüpfen. "Im Moment hat sie eine kleine Ruhepause. Aber es kribbelt auch schon wieder", verriet ein Bekannter aus dem Freundeskreis.

Steegers Karriere begann nach Jobs als Fotomodell mit dem legendären "Schulmädchenreport". Später bekam sie Rollen in Krimireihen wie "Der Kommissar" und "Derrick" und arbeitete mit Größen wie Curd Jürgens, Harald Juhnke und Horst Tappert zusammen. Mit Iris Berben spielte sie in der Serie "Zwei...

Lesen Sie hier weiter!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen