Gedenken an toten Radfahrer: Polizei markiert „Ghost Bike“ als Schrott

·Lesedauer: 1 Min.

Weiß lackierte Fahrräder, sogenannte „Ghost Bikes“, erinnern an Radfahrer, die bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen sind. In Wandsbek steht ein solches Rad. Es ist einem 76-Jährigen Radler gewidmet, der von einem Müllwagen überfahren wurde. Jetzt ist das Rad von der Polizei als Schrott markiert worden. Anwohner sind empört. Die MOPO fragt nach, wie es dazu kam. An der Ecke Rüterstraße/Wendemuthstraße ist das weiße Rad angeschlossen. Daneben stehen Trauerkerzen, ein gerahmtes Foto zeigt den Verstorbenen. Am Rahmen des Fahrrads klebt seit vergangenem Donnerstag ein roter Zettel der Polizei, der Besitzer solle...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo