Geflügelpest bei Putenbetrieb in Niedersachsen - 10.000 Tiere getötet

Im niedersächsischen Landkreis Aurich ist in einem Putenbetrieb die Geflügelpest ausgebrochen. Wie das niedersächsische Landwirtschaftsministerium mitteilte, wurden die rund 10.000 Puten am Wochenende getötet. Das Veterinäramt des Landkreises richtete einen Sperrbezirk im Radius von drei Kilometern und ein Beobachtungsgebiet im Radius von zehn Kilometern um den Ausbruchsbetrieb ein.