Gefundener toter Säugling in Sachsen soll getötet worden sein

·Lesedauer: 1 Min.
Polizei-Blaulicht

Wenige Tage nach dem Fund eines toten Säuglings im Landkreis Nordsachsen hat die Polizei Ermittlungen wegen eines Tötungsdelikts aufgenommen. Laut Obduktionsergebnis handelt es sich bei der Leiche um einen kleinen Jungen, wie die Ermittler in Leipzig am Freitag mitteilten. Am Dienstagmorgen war das tote Kind bei Mügeln entdeckt worden.

Nach Angaben der Polizei fand eine Zeugin das leblose Baby in einer abgestellten Tasche im Bereich eines Parkplatzes vor einer Kleingartenanlage. Ersten Ermittlungen zufolge soll die Tasche seit mindestens Samstag auf dem Parkplatz gestanden haben. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu der Herkunft machen können.

ald/cax