Geheimer Bericht: Immer noch Sicherheitslücken im Netzwerk des Bundestages

Eine Firma soll noch Schwachstellen in der IT-Infrastruktur gefunden haben.

Fünf Monate vor der Bundestagswahl weist die IT-Infrastruktur des Bundestages einem Medienbericht zufolge weiterhin zahlreiche Sicherheitslücken auf, über die sich Hacker Zugang verschaffen können. Eine Schwachstelle sei etwa die hohe Zahl an Tablets und Smartphones, die von Abgeordneten und deren Mitarbeitern genutzt werde, berichteten der NDR und die „Süddeutsche Zeitung“ (Donnerstagsausgabe).

Geheimer Bericht aus dem Februar

Sie berufen sich auf einen geheimen Bericht einer IT-Sicherheitsfirma im Auftrag der Bundestagsverwaltung. Der Bericht der Firma Secunet wurde demnach im Februar fertiggestellt. Bei den Tablets und Smartphones werde von den Experten moniert, dass sie nicht zentral verwaltet werden, berichteten NDR und „SZ“. Dies werde von den Autoren des Bericht als „unkontrollierter Einsatz von Endgeräten“ kritisiert.

Auch die Installation von Apps werde nicht...Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen