Geheimnis gelüftet: Das verbirgt sich hinter der 4.000 Jahre alten "CD-Rom"

Geheimnis gelüftet: Das verbirgt sich hinter der 4.000 Jahre alten "CD-Rom"

Sie gilt inzwischen als erste "CD-Rom" ihrer Art. Offenbar wussten bereits die Alten Griechen, dass sich eine runde Scheibe bestens dafür eignet, um Informationen zu sichern. Gefunden wurde die Disc bereits vor über 100 Jahren im Jahr 1908 in Griechenland und sorgte unter Wissenschaftlern für zahlreiche Fragen, wie unter anderem die britische "Daily Mail" berichtet. Die Disc hat einen Durchmesser von rund 15 Zentimetern und ist sowohl auf der Vorder- als auch Rückseite mit Symbolen versehen, die spiralförmig angeordnet sind. Doch was steht auf der mysteriösen "CD-Rom" geschrieben?

Dr. Gareth Owens vom Technological Education Institution gibt nun Aufschluss über die geheime Botschaft aus Griechenland, die hinter den Symbolen vermutet wird. "Ein Wort, das immer wiederkehrt, ist 'Mutter'. Um genau zu sein die Muttergöttin der Minoan-Ära", so der Wissenschaftler in einer öffentlichen Rede über die "CD-Rom". Die Gruppierungen der einzelnen Symbole ergeben jeweils ein Wort, aus dem Owens und seine Kollegen einen Kausalzusammenhang erschließen konnten. Weiter wird vermutet, dass sich die Vorderseite der Scheibe mit einer schwangeren Frau befasse, die Rückseite wiederum mit der Geburt eines Kindes.

Sechs Jahre habe es laut Dr. Gareth Owens gedauert, den Code auf der Scheibe aus Griechenland zu knacken. Von der Vorderseite könne man inzwischen rund 90 Prozent der Symbole eindeutig benennen. Im nächsten Schritt wollen die Wissenschaftler nun herausfinden, was die insgesamt 45 Symbolgruppen im Einzelnen bedeuten. Doch Owens ist sich sicher: Es handelt sich um eine "authentische religiöse Inschrift der Minoan-Ära". Auch eine kleine Anekdote, wieso die Scheibe ausgerechnet als "CD-Rom" bezeichnet wird, hat Owens parat: "Es könnte für 'Clay Disc – Read Only Minos' stehen." Zu deutsch so viel wie: Tonscheibe – nur von Minos zu lesen.

Bild Copyright: Prisma/UIG/REX

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.