Es geht bergauf: Lena Meyer-Landrut auf dem Wege der Besserung

Fans von Lena Meyer-Landrut können vorerst aufatmen. Nach einigen Hiobsbotschaften meldete sich die Sängerin ('Satellite') jetzt wieder auf Social Media und konnte ihre Anhänger*innen beruhigen, nachdem sie vor rund einer Woche mehrere Konzerte canceln musste - darunter waren auch ganz kurzfristige Absagen, bei denen das Publikum schon vor der Bühne stand oder unterwegs zum Auftritt war.

"Ich kann es nicht ändern"

"Mir ging es schon tagsüber nicht so gut, und ich hab dann abends krampfartige Bauch- und Nierenschmerzen bekommen, musste mich kurz vor Showstart übergeben und bin dann in eine Klinik gebracht worden", schrieb die 33-Jährige auf Social Media nach einer Absage ihres Auftritts beim Tollwood-Festival in München am 29. Juni. Sie hoffe aber, am Abend für ihren nächsten Auftritt bei der Landesgartenschau in Wangen wieder auf der Bühne stehen zu können. Doch beim Hoffen blieb es. "Leider hat sich Lenas Zustand im Laufe des Nachmittags wieder verschlechtert und sie musste wieder mit starken Schmerzen ins Krankenhaus fahren", hieß es in ihrer Story. Lena selbst fügte hinzu: "Ich wünschte, ich müsste euch das jetzt nicht schreiben, aber ich kann es nicht ändern: Ich werde das Konzert heute in Wangen nicht spielen können."

Lena Meyer-Landrut kann wieder lächeln

Im Netz kursierten daraufhin viele Spekulationen über den Gesundheitszustand von Lena Meyer-Landrut. Vor Genesungswünschen konnte sich die Sängerin kaum retten. Am Montag (8. Juli) meldete sich der Star zurück, und sein Instagram-Posting klang so viel positiver als die letzten Einträge. Zu einem Foto, auf dem Lena lächelnd im Sonnenschein sitzt, schrieb sie: "Langsam wieder aufm Damm. Einige Tage Pause und Ruhe mussten sein. Danke für eure Genesungswünsche und Geduld." Fans waren begeistert und stärkten ihr den Rücken: "Nimm dir alle Zeit, die du brauchst." Als nächstes steht für Lena Meyer-Landrut ein Auftritt am 19. Juli auf dem Programm.

Bild: picture alliance / xim.gs | xim.gs / Philipp Szyza