Es geht um viel Geld: Beförderungsstopp bei der Feuerwehr – Kollegen klagen

Eigentlich hätten sich 179 Feuerwehrleute über eine saftige Lohnerhöhung freuen dürfen. Sie waren von einem internen Bewertungssystem ausgesucht worden, das nach Dienstzeit, Kenntnis und Engagement auswählt. Am Dienstag sollte „Zahltag“ sein. Doch die Zeremonie wurde abgeblasen. Der Grund: Die eigenen Kollegen reichten dagegen Klage beim Verwaltungsgericht ein!

So sollen sie sich mies behandelt fühlen, weil auch ihnen eine Beförderung zustehen würde. Finanzielle Mittel reichen aber nur für 179 Feuerwehrmänner und -frauen, die vom Brandmeister zum Oberbrandmeister beziehungsweise vom Oberbrandmeister zum Hauptbrandmeister ernannt werden sollten....Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo