Geist auf Schnappschuss erwischt?

Auch in Zeiten von Bildmanipulation und digitaler Täuschungsmanöver bergen Bilder offenbar noch Rätsel, die Menschen begeistern können. So verbreitet sich derzeit im Netz ein Bild mit einer mysteriösen geisterhaften Erscheinung. Das Handy-Foto zeigt die durchscheinende Gestalt eines Mannes im hellen Anzug und eine Frau. Die Hobbyfotografin glaubt an Wesen aus einer anderen Welt. Viele Facebook-Kommentatoren eher an Apps und Photoshop.

Im Hintergrund am Zaun: das Geister-Pärchen (Foto: Marcella Davis)Marcella Davis holte am Nachmittag des 15. April ihren Neffen wie jeden Tag vom Football-Training an der Cleveland High School ab. Sie wollte mit ihrer Handykamera ein Foto von ihm schießen, aber der Bengel wollte nicht stillhalten. „Er wirbelte herum, so dass ich ihn nicht fotografieren konnte, ich hab ihn nicht richtig erwischt“, sagte die Mutter von zwei Kindern der Zeitung „The Beaumont Enterprise“.

Doch am Abend habe sich gezeigt, dass sie noch etwas anderes auf das Bild gebannt hatte. Sie verstehe nicht viel von ihrem Smartphone, erklärte Davis der Zeitung. Also habe ihre Teenager-Tochter ihr gezeigt, wie sie den Zoom benutzt. „Sie sagte: ‚Mama, schau Dir das an‘“, erzählte Davis. „Ich sagte: ‚Was?’ Und sie zeigte mir das Bild des Geists.”

Tatsächlich scheint im Hintergrund der Fotografie ein verblichenes Pärchen am Maschendrahtzaun zu stehen. Der Mann trägt einen hellen Anzug und ein dunkles Hemd, die Frau ist nur schemenhaft zu erkennen. Der Kerl sehe mit seinen Klamotten und seiner Frisur aus wie aus den Siebzigerjahren, sagte Davis. Erschrocken sei sie nicht bei seinem Anblick. „Ich fand das toll”, sagte sie. Für Marcella Davis ist es der erste Geist, dem sie begegnet. „Aber für mich ist das nichts Unnormales“, erklärte sie, „dauernd sterben Leute. Bis du selbst stirbst, weißt du nicht, was dann mit dir passiert.“

Lesen Sie auch: Parkverbots-Wahnsinn: Absurde Verkehrsstreifen belustigen Anwohne
r

Davis ist mit ihrem Geisterglauben nicht allein. In einer aktuellen Umfrage haben 45 Prozent der US-Amerikaner zwischen 18 und 29 Jahren angegeben, dass sie an Geister und übersinnliche Phänomene glauben. Das berichtete die Zeitung „Cleveland Advocate“. Die meisten Kommentatoren auf der Facebook-Seite der Zeitung sind weniger spirituell veranlagt. „Es ist eine Fälschung“,  spottet Kerry Jo Robertson. Ein anderer Nutzer hat einen ganzen Artikel über solche Schwindeleien gepostet und will das Foto als Ergebnis einer Handy-App-Anwendung entlarven.

Marcella Davis bleibt bei ihrer Geistergeschichte. „Ich verspreche euch, dass ich das Bild nicht gefälscht habe“, beharrt sie.

Sehen Sie auch:

Wird geladen ...

Quizaction