Geisterfahrer auf der A 5 war bei Unfall betrunken

Obduktion ergibt Blutalkohol-Wert von 1,9 Promille

Der Geisterfahrer, der am Sonntag auf der Autobahn A 5 in Baden-Württemberg einen Unfall mit sechs Toten verursacht hatte, stand unter erheblichem Alkoholeinfluss. Bei der Obduktion sei ein Blutalkohol-Wert von 1,9 Promille festgestellt worden, teilte die Polizei Offenburg mit.

Es könne allerdings noch nicht abschließend beurteilt werden, ob dies die Ursache für den Unfall gewesen sei. Die Ermittlungen liefen weiter unter Hochdruck. Der 20-jährige Geisterfahrer hatte am frühen Sonntagmorgen zwischen den Anschlussstellen Offenburg und Lahr auf der A 5 frontal einen Kleinbus gerammt. Fünf Insassen starben, auch der Geisterfahrer selbst kam ums Leben.

Quizaction