Geisterfahrerin verursacht Unfall mit zwei Toten in Sachsen

Auf der Autobahn 4 in Sachsen hat eine Geisterfahrerin einen Unfall mit zwei Toten verursacht. Wie die Polizei in Zwickau am Mittwoch mitteilte, befuhr die 82-Jährige die Autobahn am Vormittag in falscher Richtung. Nahe der Anschlussstelle Meerane kollidierte sie mit einem anderen Auto. Die Frau und der Fahrer des zweiten Wagens, zu dem die Polizei zunächst keine weiteren Angaben machen konnte, starben noch an der Unfallstelle.

Die Autobahn wurde in Fahrtrichtung Dresden voll gesperrt. Die Polizei rechnete für die Unfallaufnahme, die Bergung der Fahrzeuge und die Reinigung der Fahrbahn mit einer Dauer von mehreren Stunden.

cfm/hcy