Geisterfahrt über Fußwege - Ohne Führerschein: Rasante Verfolungsjagd durch Pasing

AZ

Erst der wartende Gegenverkehr konnte den jungen Mann aufhalten. Nach einer riskanten Verfolgungsfahrt sucht die Münchner Verkehrspolizei nun nach Zeugen.

Pasing - Es begann mit einer Routinekontrolle: Am Montagmittag wollten zwei Polizeibeamte auf der Landsberger Straße einen vorausfahrenden Wagen kontrollieren. Doch der 27 Jahre alte Fahrer aus Germering hatte allen Grund, die Kontrolle zu fürchten: Ohne gültige Fahrerlaubnis fuhr er durch München, sein Schein wurde ihm bereits 2015 entzogen. Drei Mal scheiterte er seitdem an den nötigen MPU-Tests.

Also drückte der junge Mann aufs Gaspedal, mitsamt seinen 24- und 25-jährigen Beifahrern rauschte er über eine rote Ampel. Es ist der Anfang einer rasanten Verfolgungsjagd durch Pasing.

Mit Sirene und Blaulicht hefteten sich die Polizeibeamten ans Auto des rechtswidrigen Fahrers, der auf seiner Flucht stadtauswärts noch mehrere rote Ampeln überfahren sollte. Billigend in Kauf nahm er dabei, dass andere Verkehrsteilnehmer verletzt werden.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen