Geklaute Fahrräder werden oft im Ausland weiter verkauft

Die Bundesregierung sieht einem Medienbericht zufolge Fahrraddiebstahl als "Betätigungsfeld für ost- und südosteuropäische Tätergruppen". Wie die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" am Donnerstag unter Berufung auf die Antwort auf eine Anfrage der Grünen-Fraktion im Bundestag berichtete, hält die Bundesregierung Fahrraddiebstähle für "ein gewinnbringendes Betätigungsfeld sowohl für Einzeltäter als auch für ost- und südosteuropäische Tätergruppen". "Ein erheblicher Teil der entwendeten Fahrräder dürfte dabei ins Ausland verbracht oder dort vermarktet werden."