Gemüse-GAU bei "Bauer sucht Frau"

Gemüse-GAU bei "Bauer sucht Frau"

Es sah alles so vielversprechend aus, nun kriselt es bei "Bauer sucht Frau": Der gesunde Lebensstil seiner Auserwählten Tiwaporn ist für Landwirt Klaus eine waschechte Herausforderung.

Fitness und gesunde Ernährung bestimmen das Leben der Thailänderin. Das soll in der Hofwoche auch für den Bauern gelten. Und so sprang der bekennende Nicht-Jogger Klaus über seinen Schatten und ging seiner Angebeteten zuliebe wegen fehlender Sportbekleidung in Jeans, Poloshirt und Arbeitsschuhen laufen – Neuland für den Landwirt.

Aber wie heißt es so schön: Probieren geht über Studieren. Und: "Wenn man jemanden nett findet, macht man halt alle Sachen mal mit. Also hab ich gesagt gut, machen wir es, probieren wir es", so der 57-jährige "Bauer sucht Frau"-Kandidat, der sich sichtlich schwertat, mit der sportlichen Tiwaporn mitzuhalten.

"Mir schmeckt es einfach nicht"

Doch beim Joggen alleine blieb es nicht: Die nächste harte Probe erwartete den Sport-Muffel in der Küche. Dort landete nämlich nicht Fleisch, sondern Gemüse auf dem Teller – für Klaus ein No-Go. "Ich habe vor Gemüse – naja ich will es jetzt nicht übertreiben – aber manchmal mehr Angst als wie vor einer Frau. Mir schmeckt es einfach nicht", gestand der Landwirt.

Seine Abneigung gegen Paprika, Möhren und Co. konnte die gebürtige Thailänderin allerdings so gar nicht verstehen. Tiwaporn erklärte: "Ich koche in meiner Heimat sehr viel Gemüse. Ich möchte auch, dass Klaus das probiert, was ich gerne zu Hause esse. Gemüse ist ja auch gesund."

Doch die Argumente der 55-Jährigen zündeten nicht. Klaus rührte das Essen nicht an. Ob das schon das Liebes-Aus zwischen ihm und Tiwaporn bei "Bauer sucht Frau" bedeutet?

Folgt uns auf Facebook und bekommt täglich aktuelle Nachrichten und Star-News direkt in euren Feed!

Im Video: Diese Bauern sind auf der Suche nach der großen Liebe

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen