Gemeinsam ist man stark: Standpunkt: Ehrenamt ist der Kitt unserer Gesellschaft

Am 5. Dezember ist Internationaler Tag des Ehrenamts. Hand aufs Herz: Engagieren Sie sich ohne Gegenleistung für ihre Mitmenschen? Es gibt viele Menschen, die in ihrer Freizeit unentgeltlich etwas für andere tun - zum Beispiel im Krankenhaus die Kranken besuchen, die nicht so viel Besuch bekommen. Nicht zu vergessen die Trainer/innen, die Woche für Woche gegen eine Aufwandspauschale Kinder trainieren, die ehrenamtlichen Helfer/innen in den Kulturzentren Hamburgs oder auch Mentoren und Mentorinnen sowie Vorleser/innen für Kinder. Sie alle füllen eine Lücke, die nicht zwingend vom Staat gefüllt werden kann beziehungsweise muss.

Jetzt rufen Sie vielleicht empört: „Wie kann das sein, dass da der „Staat“ nichts macht?“ Ich bin es leid. Der Staat soll alles richten. Wo soll der Staat alles eingreifen und wo nicht? Die Gesellschaft ist doch mehr als der Staat. Und Ehrenamt ist mehr als eine Dienstleistung, die ich einfach einkaufen kann. Es ist eine Haltung, dass man etwas zum Positiven verändern will.

Dabei ist jeder gefordert, sein Umfeld positiv zu gestalten, hierzu beizutragen. Das können nicht immer...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo