Gemma Whelan: Baby mit am Set

·Lesedauer: 1 Min.
Gemma Whelan credit:Bang Showbiz
Gemma Whelan credit:Bang Showbiz

Gemma Whelan durfte ihre kleine Tochter am Set von ‚Game of Thrones‘ stillen.

Die 40-jährige Schauspielerin – die Yara Greyjoy in der HBO-Fantasy-Serie spielte, die 2019 endete – brachte 2017 ihr erstes Kind zur Welt. In der Öffentlichkeit zu Stillen sollte mittlerweile kein Tabu-Thema mehr sein. Sein Baby mit zur Arbeit zu bringen, ist allerdings für viele Mütter eine Unmöglichkeit. Nicht so für Gemma. Das Produktionsteam erlaubte ihr, ihr Baby mit ans Set zu nehmen und sich die Zeit nehmen, ihre Tochter zu stillen, wann immer sie musste.

Gemma wird immer dankbar sein für die Art und Weise, wie sie als neue berufstätige Mutter behandelt wurde, und sie besteht darauf, dass alle Dreharbeiten so sein sollten. Im Gespräch mit der Zeitung ‚The Independent‘ sagte sie: „Bei ‚Game of Thrones‘ ging ich tatsächlich mit meiner Tochter ans Set zurück. Sie war sechs Wochen alt und sie erlaubten mir das Stillen. Das sollte einfach eine normale Sache sein – man hat ein Kind und muss es füttern, aber man arbeitet auch.“

Gemma und ihr Ehemann, der Komiker und Schauspieler Gerry Howell, begrüßten vor sechs Wochen ihr zweites Kind auf der Welt und trotz ihrer Befürchtungen, dass sie aufgrund ihres Babys für eine Weile nicht arbeiten würde, bekam sie eine Rolle in dem neuen britischen Polizeidrama ‚The Tower‘. Das Team in dieser Show war auch sehr entgegenkommend für ihre Bedürfnisse als neue Mutter beim zweiten Mal. Sie sagte: „Ich dachte, ich würde nach der Geburt des Babys noch eine Weile im Regal stehen, was in Ordnung ist, aber ich hatte großes Glück.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.