General Mills: Operative No-News

Bei der Aktie von General Mills (WKN: 853862) gibt es eine insgesamt interessante Ausgangslage. Eine Dividendenrendite von knapp unter 3 % kann attraktiv sein. Vor allem im Hinblick auf ein Kurs-Gewinn-Verhältnis, das mit einem Wert von ca. 17 vergleichsweise moderat ist.

Allerdings gibt es jetzt ein anderes Kapitel, das Investoren von General Mills womöglich hat aufhorchen lassen: Ein Produktrückruf macht derzeit die Runden. Schauen wir einmal, warum das eigentlich operative No-News sind.

General Mills: Die News im Blick

Bei General Mills und einer starken Marke aus dem Hause der US-Amerikaner gibt es einen Rückruf. Konkret geht es um ein Eis aus dem Hause des Lebensmittelkonzerns Häagen-Dazs. Dutzende Geschmacksrichtungen dieser Eissorte, die Vanille-Aromen besäßen, müssten aufgrund von Spuren von 2-Chlorethanol (2CE) aus dem Handel und von Verbrauchern wieder eingezogen werden.

Der Stoff stehe im Verdacht, krebserregend zu sein. Deshalb berichten es derzeit viele Medien im deutschsprachigen Raum. Bereits im Juli dieses Jahres hat das Management des deutschen Ablegers Alarm geschlagen. Ein Reputationsschaden? Womöglich. Wobei es sich für mich um eine Premium-Marke handelt, die bei Verbrauchern aufgrund ihrer Strahlkraft sehr beliebt ist.

Das ist jedoch nicht der einzige Grund, warum es für mich mit Blick auf die Aktie von General Mills kein größeres Problem ist. Hier ist die zweite Perspektive, die Foolishe Investoren kennen sollten.

Darum keine wesentlichen Neuigkeiten

General Mills will sich offenbar aus Deutschland weiter zurückziehen. Im letzten Jahr hieß es, dass man für einige Produkte einen neuen Vertriebspartner suche. Deshalb ist der hiesige Markt eigentlich keiner, der eine besondere Bedeutung hat. Insofern sollten die operativen Auswirkungen ebenfalls eher gering sein.

Na klar: Es gibt bessere Neuigkeiten. Auch für Verbraucher ist es ein wichtiges Thema, wenn sie das entsprechende Eis in ihrem Eisfach haben. Allerdings sollten sich Investoren auf das Wesentliche konzentrieren. Für mich wären das mit Blick auf General Mills die Vorzüge als Dividendenaktie. Beziehungsweise auch die moderate Bewertung, die Pricing-Power und die anderen Qualitäten.

Der Artikel General Mills: Operative No-News ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von General Mills. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022