Genialer TikTok-Hack: Trockenshampoo nicht direkt auf die Haare aufsprühen

·Freie Autorin

Trockenshampoo? Sicher! Aber bitte nicht direkt auf die Haare aufsprühen! Wie eine TikTokerin zeigt, gibt es eine viel effektivere Methode, das Allzweckmittel bei einem Bad Hair Day einzuarbeiten. Das Ergebnis ist unglaublich.

Die meisten sprühen Trockenshampoo direkt auf die Haare auf (Symbolbild: Getty Images)
Die meisten sprühen Trockenshampoo direkt auf die Haare auf (Symbolbild: Getty Images)

Wenn die Haare mal fettig sind und wir keine Zeit zum Haarewaschen haben, kommt Trockenshampoo wie gerufen. Doch: "Wir benutzen Trockenshampoo falsch", sagt die deutsche TikTokerin @xapiaxa. In einem Video testet sie einen Hack, den ein anderer TikToker als die richtige Anwendungsmethode ansieht. Als sie den Trockenshampoo-Trick bei sich anwendet, kann sie es selbst kaum glauben. "Das hat zwei Sekunden gedauert. Das ist der beste Hack ever", schwärmt die Beauty-Bloggerin.

Muss ich mir nach jedem Workout die Haare waschen? Das meinen Expert:innen

Trockenshampoo erst auf die Bürste, dann auf die Haare

Statt das Trockenshampoo, wie es vermutlich die meisten tun, direkt auf den Haaransatz zu sprühen und mit einer Bürste einzuarbeiten, gibt es laut der TikTokerin eine viel einfachere Methode. Dafür wird das Shampoo erst auf die Bürste gesprüht, mit der man dann einfach durch die fettigen Haare gleitet. Achtung: Ihr solltet am besten eine Kunststoffbürste verwenden, damit ihr das Shampoo einfacher abwaschen könnt.

Ist günstig automatisch schlecht? Die Wahrheit über billiges Shampoo

Das Ergebnis ist wirklich verblüffend: Innerhalb von Sekunden bekommen die Haare der Influencerin einen Frischekick und sehen alles andere als fettig aus.

Wenn du das Trockenshampoo weiterhin auf den Ansatz sprühen möchtest, kannst du das natürlich tun. Dabei solltest du allerdings ein paar Dinge beachten.

Wie es richtig geht, siehst du im VIDEO:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.