George Ezra lernte loszulassen

·Lesedauer: 1 Min.
George Ezra credit:Bang Showbiz
George Ezra credit:Bang Showbiz

George Ezra erzählte, dass er gelernt hat, wie man loslässt.

Der 28-jährige Star, der in der Vergangenheit offen über seine Kämpfe mit Angstzuständen und Zwangsstörungen gesprochen hat, gab bekannt, dass er nun bereit dazu ist, "einen Gang hochzudrehen".

Georges Denkweise soll sich aufgrund der Pandemie geändert haben. In der Kolumne 'Guilty Pleasures' der 'Metro'-Zeitung enthüllte der Star: "Ich habe im Moment viel Spaß und ich habe das Gefühl von, lass uns einen Gang höher schalten. Nachdem wir alles verpasst haben – wir alle haben Menschen und Erfahrungen vermisst – ist es einfach, sich darauf zu stützen und jetzt zu wissen, wie es sich ohne das alles anfühlt. Wenn sich Gelegenheiten ergeben, dann ergreift sie." Der 'Blame It On Me'-Sänger gab auch zu, dass er sich heute an einem anderen Punkt befindet als er das bei der Promotion seines Albums 'Staying At Tamara's' aus dem Jahr 2018 tat. Er fügte hinzu: "Ich habe das letzte Album aufgedreht beendet, ich war ziemlich fertig. Ich war eine verklemmte Person, die ich noch nie zuvor gewesen war. Es war die Idee von Kontrolle – und das Fehlen davon." Der Coronavirus-Lockdown gab ihm jedoch Zeit dafür, sich zurückzulehnen und über seine bisherige Karriere und den bisher erreichten Erfolg nachzudenken.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.