George Michael: Eine Million für seine letzten Stunden?

George Michael starb am 25. Dezember 2016

Der Freund des im vergangenen Dezember verstorbenen George Michael (1963-2016), Fadi Fawaz (43), könnte angeblich bald um eine Million Pfund (etwa 1,17 Millionen Euro) reicher sein. Für das Geld soll er ein Buch über sein Leben mit dem legendären "Faith"-Sänger schreiben, berichtet der "Daily Star". Laut dem Bericht soll er darin alles über die letzten Stunden der Pop-Legende verraten. Fadi Fawaz hatte George Michael am 25. Dezember tot in dessen Haus gefunden.

Ein weiteres Thema, das demnach in dem Buch abgehandelt werden könnte: Fadis angeblich schlechte Beziehung zur Familie von George Michael. Verlage in Großbritannien und den USA seien daran interessiert, die Geschichte des Hairstylisten zu veröffentlichen, heißt es beim "Daily Star" weiter. Er sei die Person, die George Michael jahrelang am nächsten stand. Und ein Buch von der Person, die den Sänger tot auffand, wäre eine Sensation, wird ein Insider zitiert. Deshalb könnten die Angebote bis zu einer Million gehen.

Einen Teil davon würde Fadi Fawaz wohl einem Ghostwriter abtreten. Allerdings könne er unter anderem durch TV- und Film-Deals dennoch viel Geld einnehmen, wird in dem Bericht weiter spekuliert.

Foto(s): Evil Images/Landmark Media/ImageCollect

Im Video: Todesursache geklärt - daran starb George Michael wirklich

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen