Georgien wählt ein neues Parlament

·Lesedauer: 1 Min.
Wahlkampf in Georgien
Wahlkampf in Georgien

In Georgien wird am Samstag ein neues Parlament gewählt. Die Opposition hat sich zusammengeschlossen, um die Regierungspartei Georgischer Traum des Milliardärs Bidsina Iwanischwili abzulösen. Die seit 2012 regierende Partei ist angesichts von wirtschaftlichen Problemen und Korruptionsvorwürfen zunehmend unbeliebt. 

Angeführt wird die Opposition von der Partei Vereinigte Nationale Bewegung (UNM) des im ukrainischen Exil lebenden Ex-Präsidenten Michail Saakaschwili. Der 52-Jährige war 2013 aus der Kaukasus-Republik geflüchtet, um einer möglichen Gefängnisstrafe wegen Machtmissbrauchs zu entgehen. Bei einem Wahlsieg der Opposition könnte seine Rückkehr anstehen. Die Wahllokale öffnen um 05.00 Uhr (MEZ). 

noe/jes