Georgina Fleur: Die Sonne Dubais ist zu stark für sie

·Lesedauer: 1 Min.
Georgina Fleur credit:Bang Showbiz
Georgina Fleur credit:Bang Showbiz

Georgina Fleur hat sich selbst Sonnenverbot erteilt.

Die Reality-Darstellerin ist seit wenigen Monaten Mutter einer kleinen Tochter, mit der sie inzwischen in Dubai lebt. Viele Eltern beneiden die 31-Jährige sicherlich um die Nähe zum Strand, die sie in ihrer Wahlheimat hat und voll ausnutzt. Allerdings musste Georgina kürzlich am eigenen Leib erleben, wie gefährlich die Sonne in dem arabischen Urlaubsparadies ist. Als Rothaarige hat sie schließlich eine sehr helle Haut und ist besonders anfällig für Sonnenbrand.

„Wir gehen natürlich immer erst runter, wenn die Sonne untergeht. Ich hatte ja vor zwei Wochen, als ich umgezogen bin, einen Sonnenstich, weil ich morgens um zehn zwei Stunden in der Sonne rumgelaufen bin“, offenbart die Ex-Dschungelcamperin in ihrer Instagram-Story. „Seitdem habe ich total Angst, in die Sonne zu gehen, und gehe immer erst ab vier Uhr in die Sonne.“

Glücklicherweise tut diese Einschränkung Georginas Spaß am Strandleben keinen Abbruch. „Um fünf geht die Sonne unter, bis um zehn hat unser Pool auf. Also kann man immer richtig schön in der Abenddämmerung in den Pool gehen", erzählt sie.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.