Georgische Privatsender prangern verstärkten Druck der Behörden an

In Georgien sehen sich private Fernsehsender nach eigenen Angaben einem verstärkten Druck der Behörden ausgesetzt. Der Eigentümer des beliebtesten oppositionsnahen Senders Mtawari, Nika Gwaramija, sagte am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP, er habe "Drohungen von mit der Regierung verbundenen Personen" erhalten. Er fürchte um die Sicherheit seiner Kinder und werde überdies "zu Unrecht und aus politischen Gründen" wirtschaftlicher Verbrechen beschuldigt.