Germany’s next Topmodel, Folge 8: Zwei gehen - und eine sogar freiwillig!

Wollte Heidi Klum wirklich nicht sehen: Greta. Jedenfalls nicht mehr, als diese ihr erklärte, dass sie vielleicht gehen wolle.
Spruch des Tages: „Ich würde das die Variation einer hässlichen Weihnachtskarte nennen.“ – Michael Michalsky über das Hunde-Shooting
Topmodel der Herzen: Giuliana, die vor Castings eine Runde auf dem Boden pennt und danach Sachen wie „Na ja, nächstes Mal klappt es!“ sagt. Übermotivierte Zicken gibt es in dieser Show schließlich genug.
Wer ist raus? Julia, die – großes Drama!!! – doch beinah einen Joker bekommen hätte. Wenn ihr Team sich nicht entschlossen hätte, stattdessen lieber die gemütliche Giuliana für die nächste Runde zu sichern.

Leticia und Michael Michalsky beim Foto-Shooting (Bild: ProSieben / Micah Smith)

Heimweh, Zurückweisung bei Castings, sadistische Chefs – davon, wie anstrengend das wahre Modelleben so ist, bekommen die Kandidatinnen bei „Germany’s next Topmodel“ zwar nur einen winzigen Bruchteil mit. Aber das reicht einigen dann auch bereits, um ihren Traumjob noch mal zu überdenken. Greta zum Beispiel: Die vermisst ihren Freund mittlerweile so sehr, dass sie aussteigen möchte.

Und während ihr Mentor Thomas Hayo noch versucht, sie zum Bleiben zu überreden („Du bist ein Herzstück von Team Thomas“), setzt Heidi Klum ihr die Pistole auf die Brust: „Wenn wir noch ein Shooting machen und du dann gehst, ist das verschwendete Zeit. Ich brauche ein klares Ja oder Nein!“ Wer da noch dachte, Greta wolle bloß ein bisschen Aufmerksamkeit und Kamerazeit, wird überrascht: Sie geht tatsächlich.

Das machen Heidis ehemalige Mädchen heute

So kommt sie wenigstens um das eigenwillige Foto-Shooting herum, bei dem die Models mit ihren Juroren und diversen Hunden posieren sollen. „Models müssen immer irgendwas machen“, ist Klums Devise – und so knutscht Leticia ihren Mentor Michalsky auf den Mund, Giuliana bespringt ihn, eine andere benutzt ihn als Sitzbank. Gute Idee eigentlich, sich auf diese Weise mal für all die bescheuerten Aufgaben der vergangenen Wochen zu revanchieren.


Klum gefallen die Foltermethoden auch, sie kürt Team Michalsky zum Wochensieger – und schenkt ihnen einen Joker. Eine Kandidatin, die das Team selbst wählen darf, kommt einfach so in die nächste Runde. Ein „Geschenk“ ist das natürlich nur so halb, denn es ist ja klar, was dann passiert: Mädchen, die sich zuvor noch gut verstanden, streiten sich nun um den Joker. Letztlich bekommt ihn Giuliana, die wohl andernfalls wirklich geflogen wäre.

Die verrücktesten Jobs der ehemaligen GNTM-Mädchen

Auch Julia hätte ihn gern gehabt, erhält aber stattdessen das Ticket für die Heimreise. Nachvollziehbar ist das zumindest für die Zuschauer nicht, eigentlich war sie immer eine der besseren. Aber auch das ist eben Teil des wahren, harten Model-Lebens: dass die Entscheidung für oder gegen ein Mädchen sehr oft schlicht nach dem Zufallsprinzip zu fallen scheint.

Die lustigsten Tweets zur achten Folge GNTM:




Honey 2.0? Dieser GNTM-Boyfriend sammelt fleißig Fans:

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen