"Ich glaube, ich habe meinen Bruder gefunden"

Zwei Buben freunden sich an - und stellen fest, dass sie Geschwister sind

"Er ist wie ein Bruder für mich“, sagt man über einen guten Freund. Als Isaac Nolting und Dakotah Zimmer sich vor einem Jahr anfreundeten, konnten sie nicht ahnen, wie viel Wahrheit in diesem Satz steckte: Die beiden Jungs sind Brüder, die sich durch einen Zufall nach mehr als einem Jahrzehnt wieder fanden.

Nach über zehn Jahren vereint: Die Brüder Isaac und Dakotah (Screenshot: NBC)Der 12-jährige Isaac Nolting und der ein Jahr ältere Dakotah Zimmer lernten sich in einem Schwimmbad kennen. Schnell bemerkten sie, dass sie sich nicht nur ähnlich sehen, sondern sich auch gleich bewegen. Dakotah erzählte seinem neuen Freund, dass er einen Bruder habe, der von einer Frau namens Dawn adoptiert wurde. Isaac antwortete: „So heißt meine Mutter“.

Zur Adoption war es mehr oder weniger durch einen Zufall gekommen: Dawn Nolting war vor vielen Jahren mit ihrem damaligen Mann und einem Bekannten essen gegangen. Dieser Bekannte wollte den Eheleuten seine Freundin und deren Neugeborenes vorstellen. Die 16-jährige Mutter hatte das Baby neun Tagen vorher zur Welt gebracht – und sie hatte schon einen 12 Monate alten Sohn. Das Mädchen war überfordert.Dawn Nolting hatte Mitgefühl - sie selbst hatte mit 19 Jahren eine Tochter bekommen. Ihr Mutterinstinkt regte sich und sie bot an, sich um den Säugling zu kümmern. Monatelang blieb Isaac zunächst in ihrer Obhut, dann adoptierte sie den Jungen ganz offiziell.

Lesen Sie auch: Mann erfährt nach 19 Jahren von Geschlechtsumwandlung seiner Frau


Wie die Managerin einer Reinigungsfirma nun gegenüber „Today.com“ erzählte, hat sie sich bereits länger den Kopf darüber zerbrochen, wie sie das Ganze ihrem Adoptivsohn beibringen könnte. Eigentlich wollte sie reinen Tisch machen, bevor die beiden Brüder eingeschult werden. Denn Nolting wusste, dass die Jungs die gleiche Grundschule besuchen würden.

Doch dann war es zu spät: Dakotah und Isaac waren sich im Schwimmbad begegnet. Dawn erinnert sich noch genau, wie ihr Sohn an jenem abend zu ihr kam. "Er sah mich mit seinen großen schwarzen Augen an und fragte: ,Mama, bin ich adoptiert?' Ich antwortete: ,Wie kommst du darauf?' Er sagte: ,Ich glaub' ich hab' meinen Bruder gefunden.'" Dawn gestand ihm die Wahrheit und beide brachen in Tränen aus - vor Glück. „Ich bin so froh, einen Bruder zu haben“, erklärte der Adoptivjunge gegenüber „Today.com“. „Immer habe ich mir einen gewünscht.“

Seine leibliche Mutter wird Isaac leider nicht mehr kennen lernen. Sie verstarb im Jahr 2007. Dakotah lebt seitdem mit seiner Schwester Ashley bei der Großmutter, die überglücklich ist über die Zusammenführung der Familien: „Ich freue mich, dass sie sich gefunden haben!“




Sehen Sie auch: Der verseuchteste Ort im Haushalt



Weitere Folgen der Science News Show sehen Sie hier.

Quizaction