Gesetzlichen Feiertag streichen? Aufreger für die meisten Dänen

In Dänemark protestieren Gewerkschaften und Oppositionsparteien gegen die geplante Abschaffung eines Feiertags. Der "Store Bededag" fällt jeweils auf den vierten Freitag nach Ostern.

Die dänische Regierung will mit der Streichung Geld sparen und zusätzliche Mittel für den Verteidigungshaushalt generieren. In einer Umfrage haben sich zwei Drittel der Befragten gegen den Plan der Regierung ausgesprochen. 27 Prozent waren dafür. Die Regierung hofft, durch die Streichung auf Zusatzeinnahmen in Höhe von umgerechnet rund 400 Millionen Euro. Die erste Lesung des Gesetzentwurfs wird am 2. Februar stattfinden.