Gespräche zum Stand des Verkaufs von Opel mit Zypries und PSA-Chef Tavares

Das Opel-Logo

In Berlin finden am Mittwoch Gespräche zum Stand des Verkaufs von Opel an den französischen Autobauer PSA statt. Dazu hat Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) PSA-Chef Carlos Tavares nach Angaben des Ministeriums gegen Mittag eingeladen. Auch Arbeitnehmervertreter sowie die Ministerpräsidenten der Länder mit Opel-Standorten sollen an dem Treffen teilnehmen.

Der US-Autobauer General Motors (GM) hatte Anfang März bekanntgegeben, sein defizitäres Europageschäft mit den Marken Opel und Vauxhall an den französischen Konzern PSA Peugeot Citroën zu verkaufen. Opel und Vauxhall haben zusammen etwa 40.000 Mitarbeiter, rund 18.000 davon arbeiten für Opel in Deutschland. Schon während der Verhandlungen waren Sorgen um die Standorte und Arbeitsplätze hierzulande laut geworden.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen